Top Slogan-Wien

Alternative und Grüne GewerkschafterInnen / UG | A - 1040 Wien, Belvederegasse 10/1; Tel. 01-505 19 52

auge banner chilli 1

Neues aus Niederösterreich

Warnung: Politik kann ihre Gesundheit gefährden!

Stefan Taibl zur Umsetzung der Novelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetz 2016 (GUK-Novelle):

Die GUK-Novelle bringt vor allem eine Kostenersparnis für die Länder - auf Kosten der MitarbeiterInnen und der PatientInnen!

Für die MitarbeiterInnen gibt es eine höhere Ausbildung aber gleichbleibend (geringe) Bezahlung. Dazu kommt die Angst vor Jobverlust oder davor, trotz besserer Ausbildung weniger gut bezahlte Jobs übernehmen zu müssen.

Für die PatientInnen bedeutet das, dass künftig weniger gut ausgebildete MitarbeiterInnen am Krankenbett stehen werden. 

 

 

Weiterlesen...

Wie reformbedürftig ist die Mindestsicherung?

Seit einigen Monaten wird unter dem Deckmantel der „Flüchtlingskrise“ wieder heftig über die Mindestsicherung diskutiert. Niederösterreich ist leider ganz vorn dabei, wenn es um sozialpolitische Rückschritte wie die Kürzung der Mindestsicherung geht. Doch was kostet die Mindestsicherung tatsächlich? Und wie geht unsere Gesellschaft mit Menschen um, die unsere Unterstützung brauchen?

 

Weiterlesen...

AK NÖ beschließt Forderung nach Wertschöpfungsabgabe

Durch konsequentes Einbringen dieser Forderung durch die  AUGE /UG haben wir nun erreicht, dass diese von allen politischen Fraktionen in der AK NÖ beschlossen wurde!


„Da ist uns eine kleine politische Sensation gelungen“, so Kammerrat Stefan Taibl. „Sogar die schwarzen ArbeitnehmerInnen-Vertreter haben die Wertschöpfungsabgabe mitbeschlossen.“

 

Weiterlesen...

Es reicht. Für ALLE!

verteilungsgerechtigkeit OsterhaseUm die soziale Schieflage zu beseitigen ist vor allem Umverteilung, sowohl von Arbeit, als auch von Reichtum, notwendig!  Wie sieht es aus mit Armut / Reichtum / Umverteilung in Österreich? Dient die Wirtschaft den Menschen? Und reicht es auch für Flüchtlinge?

 

 

Weiterlesen...

Recht verständlich!

Stefan Taibl (AUGE/UG): Muttersprachliche Rechtsberatung wieder einführen!

Gerade in Rechtsfragen ist es wichtig, dass dass die Auskunft unmissverständlich ist! Deshalb bieten die Arbeiterkammern bundesweit  arbeits- und sozialrechtliche Beratung für fremdsprachige ArbeiterInnen in ihrer Herkunftssprache an. In Niederösterreich wurde diese muttersprachliche Beratung zuletzt nur noch in türkisch angeboten - und nun ist es auch damit vorbei. Stefan Taibl von den Grünen und unabhängigen GewerkschafterInnen sieht dies als Rückschritt, der bundesweit so noch nicht vorgekommen ist!

Weiterlesen...

Impressum